DJI, der Weltmarktführer für zivile Drohnen- und Luftbildtechnologie, stellte heute die Mavic Air vor, eine ultra-tragbare und faltbare Kameradrohne, die noch leistungsstärkere und intelligentere Funktionen und kreativere Möglichkeiten bietet als jede andere Hobby-Drohne.

Leichtgewichtige Hobby-Drohnen sind der aktuelle Trend. Gerade weil diese aufgrund ihrer kleinen Maße und ihrer häufig drehbaren Arme auf ein handliches Maß zusammengeklappt und bequem überall hin mitgenommen werden können. Genauso schnell sind diese wieder ausgeklappt und einsetzbar.

Dabei ist die Kamera- und Gimbaltechnik inzwischen so weit entwickelt, dass diese auch in Miniaturausführung ansprechende Foto- und Filme erstellen können.


Darüber hinaus haben die kleine Wunder der Technik gegenüber den größeren Modellen etwas voraus: Unter 2 kg Abfluggewicht benötigt man hierfür keinen Kenntnisnachweis. Gleichwohl sollte man entsprechende Kenntnisse der gesetzlichen Regelungen haben und über deren Erfordernisse Bescheid wissen, bevor man den ersten Start wagt. Mehr dazu findet Ihr hier.

Die DJI Mavic Air liegt mit ihrem Gewicht von 430 Gramm über der gesetzlichen Grenze von 250 Gramm, ab der unbemannte Flugsysteme mit einer Plakette gekennzeichnet werden müssen.

Gesetzliche Vorgaben

Die Kennzeichnungs-Plakette muss den Namen und die Anschrift des Eigentümers / Besitzers (Luftfahrzeughalter) beinhalten und darüber hinaus mindestens die folgenden gesetzlichen Vorgaben sowie Eigenschaften erfüllen:

  • dauerhaft angebracht
  • gut sichtbar
  • aus feuerfestem Material


PICCO passt perfekt zur neuen DJI Mavic Air

Mit unserem Modell „Picco“ bieten wir ein besonders kleines und leichtes Modell (18 x 8 mm, Gewicht ca. 0,4 Gramm), das sich bestens für die DJI Mavic Air eignet. Kennzeichnungsplaketten gemäß den behördlichen Vorschriften könnt Ihr hier bestellen.


Die DJI Mavic Air wurde speziell für Reise- und Natur-Enthusiasten entworfen und verfügt über die besten Eigenschaften der ikonischen Mavic Serie von DJI: eine 4K Kamera für beste Bildqualität, neue QuickShot-Modi und SmartCapture für einfachere und intelligentere Foto- und Videoaufnahmen sowie FlightAutonomy 2.0 mit fortschrittlichem Pilot-Assistenzsystem für mehr Eleganz und Sicherheit im Flug. Die Mavic Air ist ein Meisterwerk der Ingenieurskunst und ein treuer Begleiter auf jeder Abenteuerreise.

Mit der Einführung der DJI Mavic Pro wurde die Hobby-Drohne neu erfunden: leistungsstark und doch tragbar, einfach zu bedienen und doch technologisch anspruchsvoll,“ so Roger Luo, Präsident von DJI. „Heute haben wir mit der Einführung der Mavic Air diese Qualitätsmerkmale auf die nächste Stufe gehoben und unsere bisher beste Hobby-Drohne auf den Markt gebracht.

DJI Mavic Air Entworfen für Tragbarkeit und Leistungsfähigkeit

Die Mavic Air wiegt nur 430 Gramm und ist die kompakteste Drohne, die DJI je produziert hat. Ihre faltbaren Arme und Propeller liegen eng an ihrem schlanken, aerodynamischen Chassis an, sodass ihre Stellfläche, wenn sie zusammengefaltet ist, nicht mehr Platz beansprucht als ein modernes Smartphone.

Jeder Aspekt der Kamera wurde für maximale Leistung konzipiert. Ihr zurückgesetztes Drei-Achsen-Gimbal-System liegt auf Dämpfern, welche Vibrationen noch mehr reduzieren, höchstmöglichen Schutz bieten und noch stabilere Aufnahmen ermöglichen. Eine leistungsstarke Kamera mit einem 1/2,3 Zoll CMOS-Bildsensor und ein Objektiv mit einem Blendenbereich von F2.8 und einer Brennweite von 24 mm sorgen für Fotos und Videos höchster Qualität.

Dank neuer HDR-Algorithmen macht die Kamera glasklare 12-Megapixel-Standbilder, die helle und dunkle Lichtdetails besser unterscheiden. So kann man von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang atemberaubende Fotos aufnehmen. Darüber hinaus nimmt die DJI Mavic Air optimal stabilisierte Videos in 4K/30 fps auf und garantiert bei einer maximalen Bitrate von 100 Mbit/s die höchste Qualität aller DJI-Hobby-Drohnen. Dank ihrer Fähigkeit, 1080p-Aufnahmen in Zeitlupe bei 120 fps aufzunehmen, kann die Kamera dramatische und rasante Szenen hervorragend wiedergeben.

Die Mavic Air ist die erste Drohne von DJI, die zusätzlich zum Micro-SD-Kartensteckplatz über 8 GB internen Speicher verfügt, in dem Benutzer Fotos und Videos direkt unterwegs auf das Fluggerät aufnehmen können. Über den neu hinzugefügten USB-C-Anschluss können Aufnahmen im Handumdrehen exportiert werden.

Mehr kreativer Spielraum

Das intelligente Kamerasystem der Mavic Air schafft neue kreative Möglichkeiten für jeden Piloten, ob mit oder ohne Erfahrung in Drohnensteuerung und -fotografie. Foto-Enthusiasten, die ihre Umgebung detailgenau aufnehmen möchten, können die neue Sphären-Funktion verwenden, welche 25 Fotos automatisch aufnimmt und zusammenfügt und innerhalb einer Minute ein kristallklares 32-Megapixel-Panoramafoto kreiert. Die Mavic Air unterstützt zahlreiche Panorama-Modi, mit denen horizontale, vertikale und 180-Grad-Aufnahmen erstellt werden können.

Die intelligenten QuickShot-Modi ermöglichen das einfache Erstellen von professionellen Videos, dank vordefinierter Flugmanöver, die das Ziel automatisch im Bild halten. Mit den Modi Rocket, Dronie, Circle und Heli sowie den zwei neuen Modi Asteroid und Boomerang können mühelos Videos kreiert werden, für die vormals erhebliches fliegerisches Können und eine komplexe Bearbeitungssoftware erforderlich waren. Mit Asteroid fliegt die Drohne rückwärts und nach oben und erfasst so ein sphärisches Panorama am Ende ihrer Flugroute. Der Video-Output im Asteroid-Modus zeigt die Flugroute anschließend in umgekehrter Reihenfolge. Boomerang lässt die Drohne auf einer ovalen, schräg aufwärts führenden Flugbahn um ein Objekt herumfliegen, bis sie wieder am Ausgangspunkt angelangt ist.


Was haltet Ihr von der DJI Mavic Air? Sendet uns Eure Meinung und Eure Erfahrungen an info@bvcp.de

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Kontakt

Sie haben Fragen zu unserem Verband, möchten Sich über eine Mitgliedschaft informieren, haben Anregungen für unsere Arbeit, oder sind einfach nur ein gesprächiger Typ, der mit uns über Multicopter Fachsimpeln möchte? Dann nutzen Sie ganz einfach unser Kontaktformular und sprechen uns an.

Sending

Bundesverband Copter Piloten e.V. (BVCP)

Melde dich an

oder    

Passwort vergessen?

Create Account